Barnsen. Der Uelzener Flugsportverein Cumulus e.V. Uelzen lädt am Himmelfahrtstag, 10. Mai, ab 10 Uhr zum traditionellen Tag der Offenen Tür auf den Flugplatz bei Barnsen ein. „Wir möchten die Begeisterung für die Vielfalt in der Fliegerei mit den Besuchern teilen“, sagt Thomas von Blumenthal, der das Showprogramm moderieren wird.

Einer wie er kann viel erzählen: Der 59-jährige Hobbypilot ist seit 44 Jahren Mitglied des Uelzener Flugsportvereins. Als Jugendlicher hatte er zunächst andere Sportarten wie Schwimmen, Judo und Luftpistolen-Schießen ausprobiert. Feuer für die Fliegerei fing der Uelzener nach dem Mitflug in einer Dornier DO 27 an der Seite seines einstigen Vereinskameraden „Hermännchen“ Pommerien. Er begann daraufhin mit der Ausbildung zum Segelflug-Piloten, erwarb anschließend die Lizenz als Motorseglerpilot und schließlich die Privatpilotenlizenz für einmotorige Flugzeuge mit Kolbenmotor. 

Bis heute hat „Blumi“, wie er von seinen Fliegerkameraden genannt wird, rund 4500 Starts und 64 verschiedene Flugzeugmuster in seinem Flugbuch stehen. Was für ihn den Reiz an der Fliegerei ausmacht? „Die Bewegung im dreidimensionalen Raum und die Perspektive von oben.“

Unter anderem werde zum Flugtag ein Kunstflug-Doppeldecker vom Typ Pitts S 1 (Erstflug 1945) in Uelzen erwartet, kündigt Blumenthal den Besuch von Dirk Eilers aus Blomberg an. Zudem habe sich Peter Bruchmann aus Neustadt-Glewe mit einem Nachbau des legendären amerikanischen Jagdflugzeugs  P-51 Mustang angesagt. 

Als „absolutes Highlight“ freut sich Thomas von Blumenthal auf Bastien Le Roux: Der amtierende französische Kunstflugmeister in der „Unlimited“-Klasse werde mit dem Sport- und Kunstflugzeug „Xtreme 42“ aus Magdeburg-Cochstedt vorfliegen. Außerdem würden Cumulus-Vereinsmitglieder mit ihren Segel- und Motorflugzeugen zeigen, was sie können. 

Am Boden haben die Besucher am Flugtag Gelegenheit, unterschiedlichste Fluggeräte aus der Nähe zu besichtigen und sich über den Verein und die Ausbildung zum Privatpiloten zu informieren.  Auch Rundflüge werden angeboten, mit den Vereinsflugzeugen ebenso wie mit einem Turbinen-Hubschrauber und dem Riesen-Doppeldecker Antonov. Für Kinder gibt es unter anderem eine Hüpfburg, auch für das leibliche Wohl wird den Tag über gesorgt sein. 

Thomas von Blumenthal ist nicht nur begeisterter Privatpilot, sondern auch leidenschaftliches Cumulus-Mitglied: Noch am Tag ihrer Geburt am 25. November 1998 meldete er seine Tochter Nele als Cumulus-Mitglied an, nahm sie seither oft im Flugzeug mit. In absehbarer Zeit will die junge Frau nun selbst fliegen lernen – zur Freude ihres Vaters.

Für PKWs steht am 10. Mai eine Parkfläche zur Verfügung. Weitere Infos zum Uelzener Flugsportverein und zum Tag der Offenen Tür im Internet: www.flugplatz-uelzen.de/flugtag

BU: Thomas von Blumenthal moderiert das Programm am 10. Mai beim Tag der Offenen Tür auf dem Flugplatz Uelzen. Das Bild zeigt ihn vor seiner Binder Smaragd, Baujahr 1961. (Foto Merten)