Der Flugplatz Uelzen liegt inmitten der Lüneburger Heide, fünf Kilometer westlich der niedersächsischen Stadt Uelzen. Der Flugplatz ist als Verkehrslandeplatz ausgewiesen und für Motorflugzeuge, Ultraleichtflugzeuge, Motorsegler, Hubschrauber, Segelflugzeuge, Ballone, Fallschirmsprungbetrieb und Modellflug zugelassen.

Seit mehr als 40 Jahren leistet der Flugplatz einen wichtigen Beitrag zur Verkehrsinfrastruktur in der östlichen Region zwischen Hamburg und Hannover. Mit seiner 800 m langen Asphaltpiste kann der Flugplatz auch von Flugzeugen und Hubschraubern mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 5,7 Tonnen angeflogen werden. Somit sind die Landkreise Uelzen, Lüchow-Dannenberg und Lüneburg auch mit größeren Luftfahrzeugen erreichbar.

Der Flugplatz wird regelmäßig von Geschäftsflugzeugen angeflogen, gelegentlich werden wichtige Güter und Bauteile eingeflogen, die von Unternehmen oder Betrieben aus der Region zeitnah benötigt werden. Neben der Geschäftsfliegerei steht der Flugplatz für die private Sportfliegerei zur Verfügung.

Aufgrund der guten Lage zwischen Hannover und Hamburg wird der Platz gerne von Privatpiloten angeflogen. Sie legen nach einem längeren Flug eine Pause ein und trinken einen Kaffee im Kasino, betanken ihre Flugzeuge oder holen aktuelle Wetterinformationen ein. Zudem ist der Hundertwasser-Bahnhof in Uelzen ein attraktives Ausflugsziel, das mit mietbaren Fahrrädern schnell erreichbar ist.