Der Mai ermöglicht die ersten großen Streckensegelflüge im FSV Cumulus Uelzen

Der Monat Mai ist unter Segelfliegern berühmt für seine exzellenten Streckenflugwetterlagen. Mittwoch, der 4. Mai war so ein Tag: Frisch eingeflossene Kaltluft, die unter Hochdruckeinfluss kam, sorgte für ideales Wetter in großen Teilen Deutschlands. So starteten zwei junge Segelflieger des FSV Cumulus Uelzen zu einem Dreieckskurs um Hannover. Oliver Maas (24) und sein gleichaltriger Vereinskamerad absolvierten eine Strecke von 804 bzw. 662 km im reinen Segelflug. Beide Piloten waren über neun Stunden unterwegs und das in Flughöhen bis 2.000 m. Der FSV Cumulus Uelzen liegt nun auf Platz 5 von 110 in der niedersächsischen Mannschaftswertung der Deutschen Meisterschaft im Streckensegelflug.