Am 29. Mai 2017 hat Theodor Proest seinen 100. Geburtstag gefeiert.
Um dem Gründervater des Uelzener Flugsportvereins eine Freude zu machen, hatten sich die Vereinskameraden gleich mehrere Überraschungen einfallen lassen: Zunächst überbrachte der Vorstand dem Jubilar seine Glückwünsche, unter anderem mit einem mehrstimmig vorgetragenen irischen Segenslied: „… und bis wir uns wiederseh‘n, halte Gott dich fest in seiner Hand!“

Zwölf Vereinspiloten ließen es sich nicht nehmen, zu Ehren Theodor Proests zu einem Formationsflug zu starten. Das Geburtstagskind verfolgte die Flugshow im Kreise seiner Gäste begeistert von seinem Garten in Barnsen aus. Schließlich überreichten die Fliegerkameraden ein Geschenk, das den Hundertjährigen an seine Anfänge als Pilot erinnerte: Die großformatige Reproduktion eines Fotos, das erstmals in der Ausgabe des Hamburger Fremdenblatts vom 31. August 1935 erschien. Das Bild zeigt den damals  18-jährigen Segelflugschüler kurz vor dem Start in seinem Fluggerät – am Anfang seiner außergewöhnlichen Karriere als Luftfahrer. Proest gilt als einer der Pioniere, die den Luftsport in Deutschland nach Ende des Zweiten Weltkrieges neu begründeten.